Springe zum Inhalt

Bericht – Küsterkonvent Kirchenkreis Schleswig-Flensburg – 27. August 2018 in Flensburg

Der Küsterkonvent des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg 2018 fand in St. Nikolai zu Flensburg statt. Auf dem Programm standen u.a. eine Schulung zum Einsatz von tragbarem Löschgerät und Umweltthemen für Kirche und Friedhof, wie „Effizientes Heizen und Lüften“ und „Sparsamer Umgang mit Strom“, aber auch das Insektensterben wurde thematisiert, und ein eingener Tagesordnungspunkt eingerichtet „ökologische Gestaltung von Friedhöfen und Kirchplätzen“.

Zu dem Konvent meldeten sich 37 Küsterinnen und Küster, Friedhofswartinnnen und Friedhofswarte im Ehren- und Hauptsamt an. Mit den fünf Referenten war der Konvent sehr gut besucht und brachte somit das „Große Südermarkt Zimmer“- einen der Gemeindesäle im „Alten Pastorat“ der Kirchengemeinde St. Nikolai an seine Grenzen.

Pünktlich begann der Konvent in der Nikolai-Kirche mit einer Andacht, die von der Pröpstin Carmen Rahlf und dem Kirchenmusikdirektor Michael Mages gestaltet wurde. Direkt im Anschluss an die Andacht, präsentierte KMD Michael Mages die große Woehl mit einer kurzen Einführung zum Instrument und einem - beinahe für Küster geschriebenen - Stück

„Carillon de Westminster“ von Louis Vierne.

Im Anschluss ging es direkt mit dem nächsten Tagesordnungspunkt weiter, dem Imbiss und Austausch. Dieser fand sein turbulentes Ende mit der technisch-theoretischen Einweisung in Löschgerät von Herrn Höfert, von der Firma Total Feuerschutz GmbH. Trotz Regenwetter wurde die lebhafte theoretische Einweisung im Pastoratshof praktisch umgesetzt und dort hatte jeder die Gelegenheit einen Feuerlöscher in die Hand zu nehmen selbst einmal auszulösen.

Nach der Abkühlung im Pastoratshof ging es mit den Themen effizientes Heizen und Lüften weiter, die Referenten Jürgen Nielsen – Energiemanagement des KK SL-FL und Insa Krempin – Klimaschutzbeauftragte des KK SL-FL führten durch das Thema. Aber auch das Thema sparsamer Umgang mit Strom wurde thematisiert. Hierfür wurde unteranderem der Umbau Nikolaikirche zu Flensburg auf LED als Beispiel gelungener Einsparung angeführt.

Auf den Technischen Teil des Konvent folgte, der biologische – kreative Teil. Das Insektensterben ist in aller Munde und wurde daher als eigener Tagesordnungspunkt aufgenommen - der insektenfreundlichen Gestaltung von Friedhöfen und Kirchplätzen. Frau Dr. Julia Hermann aus dem Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde stellte ihre Arbeit an den Friedhöfen im dortigen Kirchenkreis vor und traf auf offene Ohren. Zahlreiche Nachfragen und ein angeregter Austausch über Alternativen zur klassischen Rasenfläche rundeten das Thema ab. Frau Dr. Hermann wurde gebeten, nach der Umsetzung ihrer noch zum Teil in der Planung befindlichen Projekte, erneut zu einem Konvent zu kommen um über die daraus gewonnen Erfahrungen zu berichten.

Der Konvent endete wie vorgesehen und wurde für noch Interessierte mit einer Turmführung abgeschlossen.

Die Berufsgruppensprecher Jochen Cordsen, Jan Woytack und Karin Borngräber, danken für die rege Teilnahme und die gute Stimmung und hoffen auf Rückmeldungen und Themenvorschläge für den Konvent 2019.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen