Springe zum Inhalt

Grundausbildung 2019/20 – was für ein Akt!

Unsere Vorsitzende hat an zwei Nachmittagen 28 Päckchen gepackt und bis auf 2 mit der Post verschickt - an die vielen Absolventen* unserer Grundausbildung. Eines davon konnte ich meinem Kollegen Roland Abermeth persönlich überreichen können - das andere Päckchen hat Tobias Jahn der Kollegin Melanie Rinke überreicht. Die vielen Rückmeldungen zu den Päckchen waren vielfältig : von "Warum hast du es an die Kirchengemeinde geschickt?" + "Ich bekam es überraschenderweise im Gottesdienst überreicht!" bis zu vielen Dankesworten und Kartengrüßen.

So wie ich Maron kenne, hat sie die vielen Päckchen nicht nur mit viel Hingabe, Liebe und Gottes Segen gepackt - auch mit viel Herzenswärme! Genauso wie sie und das Team die vielen Schwierigkeiten umschifft haben, damit dieser Jahrgang endlich zu seinem wohlverdienten Abschluss mit dem Zertifikat kirchlich anerkannte Küsterin oder kirchlich anerkannter Küster der Nordkirche gekommen ist.

Allen Küsterinnen und Küstern der Grundausbildung Jahrgang 2019/2020 an dieser Stelle nochmals herzliche Glückwünsche. Für 2022 ist, wahrscheinlich in der Kirchengemeinde Siebenbäumen oder in der Kirchengemeinde Berkenthin ein Nach-Treffen geplant. Der Termin wird im nächsten Fach - und Mitteilungsblatt und auf der Homepage erscheinen.

Was ich dir wünsche?

Dass du offen bist, mit allen Sinnen,

mit Augen, die das Wunder der Welt sehen,

und ihre Strahlen empfangen,

dass es in deiner Seele leuchtet,

mit Ohren, die auf die leisen Töne hören

und das Klingen der Welt erfahren,

das uns hineinnimmt in den tanzenden Rhythmus des Lebens,

mit einer tiefen Empfindsamkeit,

die dem Wunder des Lebens nachspürt,

das immer wieder leise und freundlich

an die Tür des Herzens klopft,

damit wir es öffnen und unserer Seele Raum geben,

die wachsen will,

zum Himmel hin, der uns freundlich anlächelt,

und in die Erde hinein, die uns Halt und Nahrung gibt.

Ich wünsche dir,

dass du spürst, wie deiner Seele Flügel wachsen

und sie über Grenzen hinaus sich ausstreckt,

die Zeit und Raum uns setzen.

Dann mögest du auch in deinem Geist

weit und offen genug sein,

um dem Wirken dessen Raum zu geben,

der dich an genau diesen Ort gepflanzt hat,

damit du blühst und Früchte trägst!

So segne dich der dreieinige Gott, Mutter, Vater, Sohn und der heilige Geist - AMEN

Eure Gudrun Bruhs, Küsterin der Kirchengemeinde Wedel-Holm

Berufsgruppensprecherin im Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen